Ockenheim wird Teil der Gemeinschaftlichen Landes-Administrationskommission (1814)

Nach Auflösung des Gouvernement Mittelrhein wurde dieses Gebiet unterteilt. Alles südöstlich der Mosel wurde mit Ausnahme der Stadt Koblenz Teil der Gemeinschaftlichen Landes-Administrations-Kommission mit Sitz in Bad Kreuznach, die unter der Verwaltung von Österreich und Bayern stand.

Diese Bestimmung blieb bis zum 8.6.1815, zum Hauptvertrag des Wiener Kongresses, bestehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.