Ockenheim wird (rhein-)hessisch (1816)

Der Hauptvertag des Wiener Kongresses ordnete die Länder in Deutschland neu. Ockenheim wurde Teil der neugeschaffenen, linksrheinischen Provinz des Großherzogtums Hessen-Darmstadt. Da sich der Großherzog in Anlehnung an den Titel des Pfalzgrafen nun “Großherzog von Hessen und bei Rhein” nannte, bürgerte sich schnell die Bezeichnung Rheinhessen ein.

Zur Gründung Rheinhessens:

  • Degreif, Diether: “Der Tag der Vereinigung […] eine joyeuse entrée”. Der Anschluß “Rheinhessens” an das hessische Großherzogtum 1816. In: Archiv für mittelrheinische Kirchengeschichte 51 (1993). S. 117-141.
  • Engelhaupt, Heinz: Die Einführung hessen-darmstädtischer Verwaltung im nördlichen Teil des Departements Donnersberg. (Diss., Mainz, 1972). München 1972.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.