Der deutsche Krieg (1866)

Im „Deutschen Dualismus“ rangen Preußen und Österreich um die Führungsrolle im Deutschen Bund. Der angebliche Auslöser war der Streit um die Verwaltung der Herzogtümer Schleswig und Holstein nach dem deutsch-dänischen Krieg 1864 zwischen Preußen und dem Deutschen Bund. Der Deutsche Krieg war daher kein Krieg zwischen Preußen und Österreich, sondern zwischen Preußen und seinen Verbündeten sowie auf der anderen Seite den restlichen Ländern des Deutschen Bund mit u.a. Österreich. Auch war keineswegs der Main eine Nord-Süd- oder Preußen-Österreich-Grenze. Die preußischen Verbündeten waren in etwa die Länder der späteren DDR und den noch östlicher gelegenen Gebieten des Deutschen Reiches als auch Rheinpreußen.

Auf dem 1905 errichteten Denkmal auf dem Hindenburgplatz (heißt erst seit 1933 so) sind drei bis acht Ockenheimer Kriegsteilnehmer verzeichnet. Die Zuordnung von fünf am Denkmal genannten Personen ist nicht eindeutig 1866 oder 1870/71 zuzuordnen. Keiner von ihnen fiel im Krieg.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.