Ockenheim erhält elektrisches Licht (1912)

In der zweiten Jahreshälfte 1912 erhielt Ockenheim elektrisches Licht. Davon berichtet eine Vereinschronik1. Der Plan für die Trafostation wurde am 17. Mai 1912 durch die Rheinischen Schuckertwerke in Mannheim erstellt und die Installation anschließend auch durch diese ausgeführt. Der Plan ist in Hinkel, Erich: Geschichte in Bildern und Daten. Horb am Rhein 1998. S. 41 abgebildet.

  1. Vgl. MGV 1866, Festbuch 1966. S. 21. []

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.