Der erste Weltkrieg (1914-1918)

An dem Krieg nahmen mehr als 300 Ockenheimer teil. Es gibt auch Erwähnungen von deutlich mehr teilnehmenden Ockenheimern, aber alle genannten Zahlen gehen so stark auseinander,  dass ich nur feststellen kann, dass es über 300 Männer waren.

Auf dem 1905 errichteten Denkmal auf dem Hindenburgplatz (heißt erst seit 1933 so) sind 39 Gefallene notiert. Weitere Zahlen über Tote und Vermisste sind ebenso widersprüchlich wie die Anzahl der Einberufenen und Freiwilligen.

Es starben im Krieg:

  • Trautwein, Valentin (10.9.14)
  • Schmitt, Sebastian (14.9.14)
  • Molitor, Karl (10.11.14)
  • Gangluff, Philipp (14.2.15)
  • Kaiser, Joh. (7.3.15)
  • Gaul, Karl (27.4.15)
  • Weingärtner, Philipp Jakob (30.8.15)
  • Lamby, Philipp(?) (14.9.15)
  • Heinrich, Fritz (28.9.15)
  • Bieser, Heinrich (19.10.15)
  • Wolf, Julius (18.11.16)
  • Bungert, Anton (25.5.16)
  • Heinen, Richard (24.7.16)
  • Maurer, Johann (31.7.16)
  • Dickenscheid, Philipp (1.8.16)
  • Müller, Eduard (5.8.16)
  • Nau, Fritz (11.8.16)
  • Wolf, Siegfried (18.8.16)
  • Bierschenk, Otto (“8.8.)
  • Wolf, Otto  (15.10.16)
  • Gresch, Karl I. (24.10.16)
  • Gresch, Karl II. (24.10.16)
  • Feser, Georg (25.11.16)
  • Graf, Friedrich Anton (30.12.16)
  • Wolf, Josef (16.4.17)
  • Schäfer, Philipp Jakob (23.4.17)
  • Bungert, Franz Jos. (5.7.17)
  • Molitor, Johann Heinrich (31.7.17)
  • Bungert, Johann Georg (20.8.17)
  • Gros, Jos. (28.9.17)
  • Klingler, Karl (20.10.17)
  • Hattemer, Johann (21.3.18)
  • Gresch, Josef (30.8.18)
  • Krick, Josef (17.9.18)
  • Braun, Philipp (20.9.18)
  • Eckert, Lorenz (22.8.18)
  • Kronenbach, Franz (25.9.18)
  • Bungert, Peter Anton (27.8.18)
  • Mauer, Heinrich (13.10.18)

An den Folgen des Krieges verstarben:

  • Krick, Philipp (5.2.16)
  • Heinrich, Jos. (20.2.16)
  • Klingler, Baptist (15.8.16)
  • Lamby, Sebastian (14.9.17)
  • Mauer, Karl (12.11.20)
  • Kern, Philipp Josef (13.3.21)
  • Weingärtner, Jos. (28.3.21)
  • Weis, Karl (8.6.21)
  • Dickenscheid, August (22.8.25)
  • Röder, Peter (20.8.25)

Zu den jüdischen Ockenheimern, die im 1. Weltkrieg verstarben siehe auch: NN: Die jüdischen Gefallenen des deutschen Heeres, der deutschen marine und der deutschen Schutztruppen 1914-1918. Ein Gedenkbuch. Moers 1979. (Originalausgabe von 1923)

S. 309: Josef Wolf (03.12.1892-16.04.1917): Truppenteil und Dienstgrad: 3/2. Lst. I. Btl. Prenzlau III,20. Verlustmeldungsnummer 825.

S. 309: Julius Wolf (19.05.1880-18.11.1915): Truppenteil und Dienstgrad: 4/R.I.R. 253. Verlustmeldungsnummer: 536.

S. 309: Otto Wolf (25.02.1890-15.10.1916): Truppenteil und Dienstgrad: 9./bayr. I.R. 20. Verlustmeldungsnummer: 323 bay.

S. 344: Siegfried Wolf (30.11.1894-17.08.1916, zuletzt in Stuttgart lebend): Truppenteil und Dienstgrad: 2/grd.R.119. Verlustmeldungsnummer: 486 Wittbg.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.