Besitzungen des Ritters von Lorch in Ockenheim

Ritter Bechtolf, Ritter von Lorch, verkaufte Kloster Eberbach acht Pfund, 14 Schilling Heller, fünf Malter und drei Viernzel Korngeld. Als Unterpfand gab er Güter aus Ockenheim an (in Klammern ist angegeben, woran das Land grenzt):

  • am “bukinboyle” (-> Ringelshalde)
  • über einemn Stück Land, das dem Kloster Eibingen gehört (-> Weg, der über den Wiesenweg und über den Kissel verläuft)
  • auf Kunz’ Hufe, oben an dem steinernen Haus
  • auf dem Flecken, wo die “elryn” offen steht
  • an dem Weg, der den Laberstall ausgeht und hinten auf den Dromersheimer Weg stößt Laberstall
  • auf Buckis Gut
  • am Palmenstein
  • neben dem Spital (-> über den Hüpfad)
  • bei dem Wolfspfade (-> Gau-Algesheimer Gemarkung)
  • an der Brunnengasse auf der Hofreide (-> Hufe von Serzi)

Ein Viernzel ist ein altes Hohlmaß für Getreide, Hülsenfrüchte, Kartoffeln, das in Rheinhessen und im Markgräflerland üblich war, jedoch in beiden Regionen unterschiedlich bemessen wird. In Rheinhessen umfasste es im 13. Jahrhundert etwa sieben Liter.

Die Quelle:
Datum: 1349-02-10
Ort: Ockenheim

1349 (10. Febr.) verkauft Bechtolf Schetzil Ritter von Lorche dem Kloster Eberbach 8 Pfund 14 Schilling Hellergeldes und 5 Malter und 3 Vierntzel Korngelder ewiger Gülte verunterpfändet auf Güter in Ockenheim ‘am buckinboyle stozint an die Ryngilshelde – vff den von Ybingen stozint an den weg, der vzer deme wisen wege geet vnd geet vber den kiesil – vf Conzen hobe obin an me steynen huse – vf dem vleckin, da die Elryn vffe steent – an den weg, der die laupersdal vz geit vnd hinden wider vielna an dromersheimer weg – vf Buckis gude – an den palmestein – nebin deme spiedail stozint vber den hutpaht – bei deme woluispade stozint an daz alginsheimer gemyrke – an der burngazzen vf der hobereiden gehen Serzins hobe. [aus: HUB III, S. 311, #1219, Fußnote.]

Edition:
HUB III, S. 311, #1219, Fußnote.

Regest:
keins


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.