Archiv der Kategorie: Hessische Zeit (1816-1945)

Bischof Ketteler zur Ockenheimer 14-Nothelferkapelle (1867)

In drei Briefen tauschten sich der langjährige Ockenheimer Priester Carl Joseph Bender (1795-1873)1 der Mainzer Bischof Wilhelm Emmanuel Ketteler (1811-1877) über die Bewohnung der gerade wieder aufgebaute Vierzehnnothelfer-Kapelle auf dem Jakobsberg bei Ockenheim aus, die nun durch die Errichtung eines Wohnhauses an der Kapelle (1862) zum Kloster ausgebaut wurde. Einen Schlusspunkt setzt die knappe Eingabe des Ockenheimer Kaplans Lemb.
Die 1720 erbaute Kapelle musste im 19. Jahrhundert zweimal, nach der Munizipalzeit und nach erneuter Baufälligkeit 1856, erneuert werden. Die nachfolgend beschriebenen Briefe befinden sich im Mainzer Dom- und Diözesanarchiv in den „Akten des Bischöflichen Ordinariates“ unter der Nummer 196, die Ockenheim betrag. Sie wurde ebenso 1997 von Norbert Jäger ediert und sind in seinen Editionsbänden zu Kettelers Schriften im fünften Band der zweiten Abteilung („Briefe und öffentliche Erklärungen 1866-1870“) veröffentlicht worden. Darauf beziehen sich auch die im Folgenden angegebenen Seitenzahlen und Quellennummern.
dr;tl am Ende des Beitrages. Bischof Ketteler zur Ockenheimer 14-Nothelferkapelle (1867) weiterlesen

  1. Bender war 1818 bis 1873 Priester in Ockenheim und 1867 außerdem Dekan des Dekanates Bingen. []

Air Force

In seinem Artikel „Die vergessene Air Force. Einsätze der 9. amerikanischen Luftflotte im Mittelrhein und im Moselraum im zweiten Weltkrieg“1  erwähnt Helmut Schnatz in einer Fußnote den Beschuss einer Einrichtung des Roten Kreuzes nahe Ockenheim. Der schriftliche Protest befindet sich nach Schmatz im schweizerischen Bundesarchiv.
Air Force weiterlesen

  1. Vgl. Schnatz, Helmut: Die vergessene Air Force. Einsätze der 9. amerikanischen Luftflotte im Mittelrhein und im Moselraum im zweiten Weltkrieg. In: Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte 27 (2001). S. 463-516. []